Fernsehserie in Originalversion – Englisch mit Spass

englisch-lernen-serie-CC-BY-2.0-JD-Hancock

Fremdspracherwerb ist ein wichtiger Teil der persönlichen und beruflichen Weiterbildung. Gleichzeitig hat das Erlernen einer Sprache einzigartige Tücken. Spracherwerb ist extrem abhängig von praktischen Übungen und Erfahrungen. Englischsprachige Fernsehserien bieten sich als ein unterhaltsamer Begleiter im fremden Sprachalltag an, um erlangte Kenntnisse zu testen und anzuwenden.

Verwendung von Fernsehserien als Lernmaterial

Lehrbücher und -kurse sind ein notwendiges Übel, um die Struktur der englischen Sprache (Grammatik und Syntax) zu verstehen. Doch theoretische Kenntnisse ersetzen keine Sprachpraxis. Um flüssige Kommunikation und Sprachgefühl zu vermitteln, ersetzen formale Regeln nicht den Umgang mit Muttersprachlern. Sprachreisen sind eine Option, um diese Lücke zu schließen, doch nicht jeder hat die Zeit und finanziellen Mittel hierfür. Englischsprachige Fernsehserien sind zwar nicht in der Lage ein Gespräch mit dem Lernenden zu führen, aber sie schaffen Einblick in die Dynamik tatsächlicher Unterhaltungen. Ein Zuschauer lernt nicht nur die alltägliche Kommunikation mit Floskeln und Gesprächsroutinen kennen, sondern erlebt auch die phonologischen Ebene (Klang, Aussprache und Sprachmelodie) einer Sprache, welche Texte und Audiobücher nicht natürlich vermitteln können.

Vor- und Nachteile von TV-Serien im Originalton

Ein Vorzug, über den sich kein Lernender belügen sollte, ist die Annehmlichkeit des Grundkonzepts: englischsprachige Fernsehserien zu schauen, klingt deutlich unterhaltsamer als Lehrbücher und Sprachübungen. Dieser Vorteil kann ins negative Umschwenken, wenn englischsprachige Fernsehserien nicht bewusster Teil des Lernprozesses sind. Wer englischsprachige Fernsehserien noch zu schlecht versteht oder grundlegende Grammatik und Syntax nicht begreift, entwickelt sich nicht weiter. Entscheidend ist hierbei auch die Wahl zwischen Originalton mit deutschen, englischen oder gar keinen Untertiteln, um die Balance zwischen Verständnis und Herausforderung zu finden. Den sinnvollsten Einsatz finden englische TV-Serien als unterstützendes Element zu einem Kurs oder Lehrbuch. Als Hilfsmittel geben sie Zuschauern ein Gefühl für den persönlichen Fortschritt und belohnen sie mit dem Erfolgserlebnis, beispielsweise die eigene Lieblingsserie im Originalton genießen zu können.

Streamingdienste mit englischen Originalserien

In Deutschland bieten Streamingdienste wie ProSieben Maxx und Watchever englischsprachige Fernsehserien an. ProSieben Maxx verfügt über kostenlose Serien in Originalsprache mit Untertiteln. Das Angebot ist stark an das Programm von ProSieben geknüpft und die Untertitel können für Zuschauer mit zunehmendem Hörverständnis eher störend als vorteilhaft sein. Watchever ist hingegen kostenpflichtig, liefert Kunden jedoch Zugang zu einer aktuellen Bibliothek an englischsprachigen Fernsehserien und Filmen, mit oder ohne Untertitel.

Sprache perfektionieren

So werden beim Ansehen der Film oder beim Absolvieren einer Sprachreise auch Sitten, Feiertage, Traditionen oder Mentalität der Sprachträger umfassend kennengelernt: zum Beispiel die Bedeutung von Weihnachten oder Thanksgiving für die Menschen in Amerika.

Eine Sprachreise gibt Einem die wunderschönen Möglichkeiten die Sprache live zu lernen. In Filmen versteht man in welchen Situationen die Protagonisten auch Lösungen finden müssen und eignet sich die Art der Suche nach unterschiedlichen Lösungen an. Damit trainiert man nicht nur das Hör-Verstehen, sondern gleichzeitig auch die Sprachpraxis. Im Vergleich zum Filmgucken, wo die Informationen nur wahrgenommen werden, wird man auf einer Sprachreise zur handelnden Person. Nichtsdestotrotz kann das Anschauen von Filmen in Originalsprache als eine gute Vorbereitung für die Sprachreise angesehen werden.

Möchte man Englisch in der Alltagskommunikation zu verstehen, so empfiehlt es sich Filme und TV-Shows auf Englisch anzusehen. Wenn man in der Sprache sicherer sein möchte, was die Anwendung angeht, dann wäre eine Sprachreise ebenfalls ratsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.